Die Mitarbeiter des Bremer Umweltinstituts bilden zusammen ein interdisziplinäres Team aus den Wissenschafts-/Technikbereichen:

  • Toxikologie
  • Chemie
  • Lebensmittelchemie/-technologie
  • Biologie
  • Ingenieurwesen (Bereiche Chemie, Physik, Lebenswissenschaften)
  • Umweltschutz
  • Geographie

 

Sachverstand und Gremienarbeit

Unsere Sachverständigen für Innenraumschadstoffe verfügen u.a. über folgende weitere Qualifikationsnachweise:

  • sachkundige Mitarbeiter gemäß TRGS 519 Anlage 3 und 4 (Asbestsachkunde)
  • Mitarbeiter mit Fachkunde gemäß DGUV Regeln 101-004
    (früher BGR 128 / kontaminierter Bereich) 
  • Mitarbeiter mit Sachkunde für die Probenahme von Trinkwasser gemäß TrinkWV


Die Mitarbeiter des Bremer Umweltinstitutes sind breit vernetzt und bringen ihren Sachversand regelmäßig in den folgenden Ausschüssen oder Arbeitsgruppen (AG) ein:

  • AG des VDI zur Überarbeitung der VDI 4300 Bl.1 (Strategie Innenraumuntersuchungen) und VDI 4300 Bl.4
  • AG des VDI zur Erarbeitung der VDI 4301 Bl.2u.3 (
  • Berufung in die AG der VDI Kommission zur Reinhaltung der Luft (KRdL) NA 134-04-04-01 UA "Planung von Innenraumluftuntersuchungen"
  • AG Sensorik des AgBB
  • AG Prüfverfahren gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten beim DIBt
  • AG Bodenbeläge und Klebstoffe beim DIBt
  • Mitarbeit in der Projektgruppe "Reaktive Brandschutzbeschichtungen" des DIBt
  • zweimalige Projektleitung des AGÖF Projektles zur Erstellung einer VOC Datenbank
  • Mitglied der Kriterienkommission von natureplus
  • Richtlinienausschuss Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN) -Spiegelgremium GOTS
  • DIN-Ausschuss Ökologische, umweltfreundliche Textilien
  • DIN-Ausschuss Leder
  • AG RAL UZ 148 (Leder)
  • AG RAL UZ 38 (Möbel)

Hier geht es zu unseren Mitarbeitern >>