Gefahrstoff- / Schadstoffkataster

Das Bremer Umweltinstitut erstellt Gefahrstoff-/Schadstoffkataster gemäß Asbest-, PCB- und Pentachlorphenol-Richtlinien, PAK-Hinweisen der Argebau und Schimmelpilzleitfaden (Umweltbundesamt 2002/2005) für alle genannten oder auch nur die einzelnen Parameter.

In einem ersten Schritt erfolgt eine Besichtigung des Gebäudes unter Einbeziehung des Baualters, der Gebäudeabschnitte, technischen Einrichtungen zur Auffindung potenziell kritischer Baumaterialien oder Materialschäden.

Im Anschluss an diese wird ein Untersuchungskonzept für das Gebäude erstellt und umgesetzt. Die entnommenen Proben werden im hauseigenen Labor (in einigen Fällen in qualifizierten Partnerlaboren) analysiert.

Abschließend erfolgt eine Gutachtenerstellung, hierbei werden alle ermittelten Analysewerte bewertet, d.h. anhand der bestehenden Richtvorgaben eingeschätzt. Zusätzlich bzw. insbesondere falls Richtwerte fehlen, werden auf Erfahrungen und wissenschaftlichen Arbeiten des Bremer Umweltinstituts beruhende Bewertungsmaßstäbe genannt.